Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopper-Derby: Jetzt noch 19 Kandidaten startberechtigt

Galopper-Derby: Jetzt noch 19 Kandidaten startberechtigt

„Winterfavorit“ Noble Moon gestrichen – Starke reitet Quest the Moon.
19 dreijährige Pferde sind nach dem letzten Streichungstermin am Montag noch startberechtigt für das 150. Deutsche Galopper-Derby (650.000 Euro, 2.400 Meter) am Sonntag auf der Rennbahn in Hamburg-Horn. Nicht mehr mit von der Partie ist „Winterfavorit“ Noble Moon aus dem Trainingsquartier von Henk Grewe. Auch die ausländischen Gäste Royal Meeting, Arctic Sound, Nayef Road, Three Comets, Massam, Privilegiado und Weltruhm sind nicht mehr im Feld. Eine Nachnennung für das bedeutendste deutsche Galopprennen gab es nicht. Die Gebühr hätte 65.000 Euro betragen.

Mit der Programm-Nummer eins wird Union-Sieger Laccario (Eduardo Pedroza) aus dem Gestüt Ittlingen (Werne) von Manfred Ostermann und Janet Leve-Ostermann ins Derby gehen. Django Freeman (Lukas Delozier) und Quest the Moon (Andrasch Starke) gelten als seine größten Konkurrenten. Die Vorstarterangabe erfolgt am Dienstag, die Starterangabe am Mittwoch.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Verhandlungen mit „Baden Galopp“ vor Abschluss

Noch im März soll Zukunft der Rennbahn mit neuem Pächter geklärt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.