Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Cedric Teuchert an Hannover 96 ausgeliehen

FC Schalke 04: Cedric Teuchert an Hannover 96 ausgeliehen

22-jähriger Angreifer soll in der 2. Bundesliga Spielpraxis sammeln.
Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat U 21-Nationalspieler Cedric Teuchert (Foto) für ein Jahr an Hannover 96 ausgeliehen. Der Angreifer wird damit in der kommenden Saison für den Zweitligisten spielen, der vom ehemaligen Schalker Cheftrainer Mirko Slomka betreut wird. Der Vertrag des 22-jährigen Teuchert beim FC Schalke 04 läuft bis zum 30. Juni 2021. Nach eigenen Angaben besitzt Hannover 96 allerdings eine Kaufoption.

„Für Cedric ist es nach seinen 18 – nicht immer leichten – Monaten auf Schalke wichtig, nun Spielpraxis zu sammeln und Tore zu erzielen“, sagt S04-Sportvorstand Jochen Schneider. „Bei einem ambitionierten Club wie Hannover 96, der den sofortigen Wiederaufstieg anstrebt, sehen wir ihn für dieses Ziel bestens aufgehoben.“

Teuchert war im Januar 2018 vom 1. FC Nürnberg zum FC Schalke 04 gewechselt. Seitdem hatte er neun Bundesligaspiele, vier Partien im DFB-Pokal und zwei Europacup-Einsätze für die „Königsblauen“ bestritten. Außerdem war er sporadisch für die U 23 in der Oberliga Westfalen am Ball.

Trainingslager in Herzlake und Testspiel gegen Norwich City

Ohne Teuchert wird das Team des neuen Schalker Cheftrainers David Wagner von Dienstag, 16. Juli, bis Freitag, 19. Juli, ein Kurztrainingslager im niedersächsischen Herzlake beziehen. Das gaben die „Knappen“ ebenfalls am Dienstag bekannt. Aus dem Emsland reist das Team dann am Freitag ins westfälische Lotte, wo mit Norwich City ein attraktiver Gegner wartet. Anpfiff ist um 18.30 Uhr im Frimo Stadion des West-Regionalligisten Sportfreunde Lotte (Jahnstraße 8, 49504 Lotte).

Der ostenglische Club, auch bekannt als „Kanarienvögel“, ist mit seinem deutschen Trainer Daniel Farke frisch in die Premier League aufgestiegen. Erheblichen Anteil daran hatte ein alter Bekannter, mit dem es in Lotte ein Wiedersehen zu feiern gibt: Schalkes ehemaliger Angreifer Teemu Pukki sicherte seiner Mannschaft mit 29 Treffern den Triumph und sich selbst die Torjägerkanone der Championship sowie den Titel als „Spieler der Saison“.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Große Sorgen für Trainer Thomas Stratos

Quintett steht verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.