Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Sommerschule: RWE-Initiative „Essener Chancen“ startet neues Projekt

Sommerschule: RWE-Initiative „Essener Chancen“ startet neues Projekt

Schüler des Gymnasiums Nord-Ost werden auf Nachprüfungen vorbereitet.
Neue Aktion der „Essener Chancen“: In den Sommerferien startet die Sozialinitiative des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen gemeinsam mit dem Gymnasium Essen Nord-Ost (GENO) das Projekt „Sommerschule“. Bis zu 20 Jugendliche werden dabei am Altenessener Lernort Seumannstraße auf ihre Nachprüfungen vorbereitet. Die Aktion „Schule is‘ auf’m Platz“ hingegen kann nach sieben erfolgreichen Jahren nicht länger realisiert werden.

Die Idee zur „Sommerschule“ kommt vom GENO und wird nun mit dem Projekt „Die Bessermacher“ der Evonik-Stiftung am Lernort an der Seumannstraße verknüpft. Ein privater Spender kommt für die Verpflegung auf und die Evonik-Stiftung finanziert die für die Aktion benötigten Personalkosten: „Wir sind dankbar, dass wir mit der Hilfe der Essener Chancen und weiterer Unterstützer das erfolgreiche Modell fortführen können“, so Udo Brennholt, Schulleiter des Gymnasiums Essen Nord-Ost.

Bis zu 20 Jugendliche des GENO, aus dem Nachwuchsleistungszentrum von Rot-Weiss Essen und von weiteren Kooperationsschulen werden in den letzten beiden Sommerferienwochen – vom 12. bis zum 23. August – von den „Essener Chancen“ gezielt auf ihre Nachprüfungen vorbereitet. Das Angebot ist für die Schüler kostenlos. Im engen Schlüssel findet jeden Tag eine vierstündige Betreuung durch die beiden Projektverantwortlichen der „Bessermacher“ sowie zusätzliche Honorarkräfte statt, um auf die individuellen Bedarfe der Jugendlichen eingehen zu können. Sportliche Angebote ergänzen die Förderung und sorgen für einen freien Kopf zum Lernen.

Drittes Projekt am Lernort Seumannstraße

„Unser Lernort hat einen offenen Charakter. Wir fördern rot-weisse NLZ-Spieler, aber auch Kinder und Jugendliche aus dem Umfeld. Die Sommerschule ist neben der tagtäglichen Hausaufgabenbetreuung sowie den Bessermachern das dritte Projekt, das wir an der Seumannstraße etablieren wollen“, so Tani Capitain (auf dem Foto rechts), Projektentwickler der „Essener Chancen“.

Allerdings müssen die „Essener Chancen“ nach sieben Jahren das Projekt „Schule is‘ auf’m Platz“ beenden: „Schule is‘ auf’m Platz war in 2012 der Startschuss für die Essener Chancen und ist lange Zeit erfolgreich gelaufen“, erläutert Tani Capitain. „Einige Grundschulen haben sich aber in letzter Zeit immer schwerer getan, Kinder für die Aktion zu gewinnen. Deshalb werden wir das Projekt mit einem weinenden Auge in diesem Sommer auslaufen lassen und die Sommerschule etablieren. Hier ist der Bedarf von Schulseite eindeutig gegeben.“

Foto-Quelle: Müller/Essener Chancen

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 U 23: Fröhlings „Problemzone“ ist die Offensive

„Knappen“ erzielten in den letzten vier Partien nur einen Treffer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.