Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg mit neuer Ausrichtung als Ausbildungsverein

MSV Duisburg mit neuer Ausrichtung als Ausbildungsverein

Zweitliga-Absteiger will mehr Talente aus eigenem Nachwuchs einbinden.
Vor dem Start der neuen Saison hat der MSV Duisburg seine neue Ausrichtung als „Ausbildungsverein“ bekannt gegeben. Dafür soll vor allem die Durchlässigkeit von Jugendspielern aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum in den Profikader verbessert werden, aber auch junge nationale und internationale Talente verpflichtet werden.

Spieler, die nicht regelmäßig in den Pflichtspielen zum Einsatz kommen, sollen bei den Partien des „Perspektivteams“ Spielpraxis sammeln. Dieses Team aus Talenten des eigenen Nachwuchses sowie Spielern, die nach Verletzungen zurückkommen, oder Ergänzungsspielern der ersten Mannschaft soll regelmäßig gegen Teams auf Augenhöhe aus der Region spielen. Außerdem strebt der MSV Duisburg eine Kooperation mit einem regional ansässigen Verein an, der konstant auf hochklassigen Amateurniveau spielt.

Beim Spielsystem und der sportlichen Ausrichtung soll die Basis der Spielkultur laut Vereinsangabe entsprechend der Vereinskultur „kämpferisch und physisch stark“ sein. „Die mentale Stärke durch positive, aber immer ehrliche Ansprache soll als Grundlage einer ausgeprägten Siegermentalität gelten“, heißt es weiter.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln veranstaltet virtuelles Fantreffen am Freitag

Trainer Olaf Janßen und Mike Wunderlich stellen sich Fragen der Anhänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.