Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / Rot-Weiss Essen: Tore-Spektakel bei 4:6 gegen Homburg

Rot-Weiss Essen: Tore-Spektakel bei 4:6 gegen Homburg

Auch drei Platzek-Treffer können erste Niederlage nicht verhindern.
West-Regionalligist Rot-Weiss Essen musste seine erste Niederlage im Rahmen der Vorbereitung hinnehmen. Die Mannschaft von RWE-Trainer Christian Titz unterlag dem Südwest-Vertreter FC 08 Homburg, einem früheren Verein von Titz, in der Sportschule Bitburg nach einem Torefestival 4:6 (1:4). Mit einem Dreierpack sorgte Patrick Dulleck (10./27./36.) fast im Alleingang für den deutlichen Halbzeitstand. Serkan Göcer (42.) war ebenfalls für Homburg erfolgreich. Marcel Platzek (Foto/23.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Im zweiten Durchgang schraubten Marcel Carl (71.) und Thomas Steinherr (84.) den Spielstand weiter nach oben. Für Rot-Weiss Essen trafen erneut Platzek (79./90.) mit seinen Tore zwei und drei sowie Oguzhan Kefkir (85.). Die Niederlage konnten sie aber nicht mehr verhindern.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 II: Nullnummer mit Alessandro Schöpf

Österreichischer Nationalspieler gibt Comeback nach sechs Monaten.

3 Kommentare

  1. Rot Weiss Essen ist gut.
    Die brauchen neue Mitspieler. Dann würden sie mehr gewinnen, als immer zu verlieren.

  2. Wolfgang Rautenberg

    Rot Weiss ist auf dem richtigen Weg. Nur brauchen sie noch einen Mittelstürmer, der nicht lange fackelt. Außerdem muss der zweite Pfosten bei Flanken besetzt sein. Wer den Torschuss bis heute nicht gelernt hat und den Ball noch immer über das Tor schießt, gehört nicht in die Mannschaft. Die Laufbereitschaft ist da, das hat man im Spielgegen den ETB gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.