Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Derby-Zweiter Django Freeman nach Australien

Galopp: Derby-Zweiter Django Freeman nach Australien

Dreijähriger Hengst hat Stall bei Trainer Henk Grewe in Köln schon verlassen.
Herber Verlust für den Kölner Galopper-Trainer Henk Grewe: Der dreijährige Hengst und aktuelle Derby-Zweite Django Freeman (im Vordergrund) hat seine Box im Grewe-Quartier verlassen und befindet sich derzeit im englischen Newmarket in Quarantäne. Danach wird er nach Australien gebracht und soll dort seine Rennkarriere fortsetzen. Das berichtet die Fachzeitung „Sport-Welt“.

Django Freemans beiden deutschen Mitbesitzer Lars-Wilhelm Baumgarten (Bad Harzburg) und Christoph Holschbach (Mülheim/Düsseldorf) halten noch jeweils 12,5 Prozent der Anteile.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Heimsiege für Almenräder und Hirschberger

Raffelberger Trainer erfolgreich – Van der Meulen im Hauptrennen vorne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.