Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rot-Weiss Essen: Felix Herzenbruch muss sich noch gedulden

Rot-Weiss Essen: Felix Herzenbruch muss sich noch gedulden

Linksverteidiger weist nach Muskelfaserriss Trainingsrückstand auf.
West-Regionalligist Rot-Weiss Essen eröffnet am Freitag, 19.30 Uhr, mit dem Heimspiel gegen die U 23 von Borussia Dortmund die neue Saison. Wie der Traditionsverein am Donnerstag bekanntgab, werden rund 12.000 Zuschauer im Stadion Essen an der Hafenstraße erwartet.

Neben den verletzten Cedric Harenbrock (Kreuzbandriss) und Enzo Wirtz (Sehnen-Teileinriss im Kniegelenk) wird auch Felix Herzenbruch (Foto) nicht zum Kader von RWE-Trainer Christian Titz gehören. Der Linksverteidiger ist zwar nach einem Muskelfaserriss wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen, weist aber noch einen zu großen Rückstand auf.

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV holt Torhüter Daniel Szczepankiewicz

26-jähriger Schlussmann kommt vom Ligakonkurrenten SV Straelen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.