Startseite / Fußball / Energie-Trainer „Pele“ Wollitz freut sich auf Borussia Dortmund

Energie-Trainer „Pele“ Wollitz freut sich auf Borussia Dortmund

Vizemeister BVB stellt sich am 6. September im Stadion der Freundschaft vor.


Beim Nordost-Regionalligisten FC Energie Cottbus, der mit einem 3:1-Heimsieg gegen die VSG Altglienicke erfolgreich in die neue Saison gestartet ist, halten die Fans auch nach dem Drittliga-Abstieg dem Verein weiterhin die Treue. Die Unterstützung der Energie-Fans ist riesengroß. So verzeichnet der Verein von Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz (Foto) mit 2.632 verkauften Dauerkarten in diesem Sommer genauso viele Saisontickets wie in der vergangenen Drittligasaison.

Nun wartet auf die FCE-Anhänger mit dem Freundschaftsspiel gegen den deutschen Vizemeister Borussia Dortmund ein weiteres Highlight. Beide Vereine verständigten sich auf einen familienfreundlichen Termin. Die Partie im Stadion der Freundschaft wird während der ersten Länderspielpause am Freitag, 6. September, um 17 Uhr angepfiffen.

Die Verantwortlichen des BVB hatten Ende Mai von der Aktion des fiktiven Heimspiels gegen die „fußballerische Bedeutungslosigkeit“ gehört und sich anschließend beim FC Energie gemeldet, um unserem Club tatkräftig „unter die Arme zu greifen“. Die Einnahmen der Partie fließen vollständig in die Kassen des FC Energie Cottbus.

Das könnte Sie interessieren:

Sponsor macht weiter: Viktoria Köln behält „Durchblick“

Autoglas-Unternehmen und Traditionsverein erweitern Zusammenarbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.