Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: 4.179 Dauerkarten bereits abgesetzt

Rot-Weiss Essen: 4.179 Dauerkarten bereits abgesetzt

RWE kann Verkaufsergebnis im Vergleich zum letzten Jahr steigern.


Mit einem furiosen 2:1-Heimsieg gegen die U 23 von Borussia Dortmund hatte Rot-Weiss Essen die Regionalliga-Saison 2019/2020 eröffnet. 4.179 der insgesamt knapp 14.500 Zuschauer erlebten das Spiel als Dauerkarten-Inhaber von ihren Stammplätzen an der Hafenstraße aus. Damit hat Rot-Weiss Essen regionalligaweit mit großem Vorsprung die meisten Dauerkarten verkauft.

Dabei war der erste Spieltag nicht nur Gelegenheit für zahlreiche Rot-Weisse, den „Mythos Hafenstraße“ hautnah zu erleben, sondern auch Stichtag für die traditionelle Dauerkartenwette von RWE-Fan „Happo“. Satte 129 RWE-Anhänger, darunter der Vorstandsvorsitzende Marcus Uhlig, Aufsichtsratsvorsitzender Dr. André Helf sowie die ersten Mannschaft, hatten an der rot-weissen Wette für den guten Zweck teilgenommen. In diesem Jahr gehen die Wetteinsätze komplett an den ASB-Wünschewagen.

Der freie Dauerkartenvorverkauf läuft seit Mitte Juni. In dieser Saison lohnt sich das Hafenstraßen-Abo besonders. Neben zwei Kaltgetränken der Privatbrauerei Jacob Stauder genießen RWE-Fans bei gleichbleibendem Preis ganze 90 rot-weisse Heimspielminuten mehr (wegen der Aufstockung auf 19 Teams). Kein Wunder also, dass RWE den Dauerkartenverkauf im Vergleich zur letzten Saison um rund 200 Stammplätze steigern konnte. Auch nach dem ersten Spieltag sind weiterhin Dauerkarten im Fanshop an der Hafenstraße erhältlich.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Maximilian Sauer und Vincent Gembalies im Training

Defensivspieler melden sich nach überstandenen Verletzungen zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.