Startseite / Fußball / Rödinghausens Christian Derflinger: Drei Vorlagen, ein Tor

Rödinghausens Christian Derflinger: Drei Vorlagen, ein Tor

SVR verteidigt mit 4:0-Sieg gegen Fortuna Köln die Tabellenführung.
Titelaspirant SV Rödinghausen hat am 2. Spieltag in der Regionalliga West die Tabellenführung verteidigt. Das Team von Trainer Enrico Maaßen fuhr einen 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen Drittligaabsteiger Fortuna Köln ein, kommt nach zwei Partien auf sechs Punkte und 7:1 Tore.

Entscheidenden Anteil am zweiten Dreier im zweiten Spiel hatte Offensivspieler Christian Derflinger (Foto), Zugang vom Fortuna-Nachbarn FC Viktoria Köln. Einmal traf der 25 Jahre alte Österreicher selbst (zum 2:0/18.). Die drei weiteren Treffer durch die beiden Abwehrspieler Julian Wolff (15./68.) und Daniel Flottmann (54.), der früher lange Zeit für die Kölner Fortuna am Ball war, bereitete er vor 1375 Zuschauern mit Eckbällen und Freistößen vor. Die Gäste aus dem Rheinland warten weiter auf den ersten Punktgewinn und das erste Tor.

Makellos ist auch die Bilanz des Tabellenzweiten 1. FC Köln U 21 nach dem 3:0 (2:0) gegen Neuling SV Bergisch Gladbach 09. Nach der 1:0-Führung durch Lucas Nottbeck (17.) schnürte Kölns Profi-Mittelfeldspieler Niklas Hauptmann (42./51.) einen Doppelpack.

Alemannia wartet weiter auf ersten Sieg

Holprig verläuft der Saisonstart für den früheren Bundesligisten Alemannia Aachen. Der 1:2-Auftaktniederlage beim Wuppertaler SV folgte ein 1:1 (0:0) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf. Vor 5700 Zuschauern auf dem Tivoli gingen die Hausherren zwar durch einen Treffer von Alexander Heinze (69.) 1:0 in Führung. Tim Oberdorf (88.) glich aber für die Fortuna in der Schlussphase aus. Kurz vor dem Anpfiff handelte sich Düsseldorfs Abwehrspieler Moritz Montag wegen groben Foulspiels die Rote Karte ein (90.).

Die SG Wattenscheid 09 musste sich der U 23 von Borussia Mönchengladbach 1:2 (1:1) geschlagen geben. Angreifer Marwin Studtrucker (20.) legte zwar das 1:0 für die Hausherren vor. Charalampos Makridis (29./53., Foulelfmeter) wendete jedoch mit einem Doppelpack das Blatt. Dem entscheidenden Strafstoß ging eine Notbremse von Wattenscheids Innenverteidiger Boris Tomiak voraus, der dafür die Rote Karte sah (53.).

Die ersten drei Punkte sicherte sich der SV Lippstadt 08 durch das 1:0 (0:0) gegen den zum Saisonauftakt spielfreien Bonner SC. Nils Köhler (78., Foulelfmeter) ließ den SVL bei der Heimpremiere des neuen Trainers Felix Bechtold jubeln.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: U 21-Trainer Zimmermann lobt Obuz und Sponsel

Nachwuchsspieler aus der U 19 nutzen Chance im Regionalliga-Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.