Startseite / Fußball / Zweiter RWE-Sieg dank Kefkir-Doppelpack

Zweiter RWE-Sieg dank Kefkir-Doppelpack

Optimale sechs Punkte nach 2:1 beim Aufsteiger VfB Homberg.
Meisterschaftsaspirant Rot-Weiss Essen bleibt in der Regionalliga West auf Erfolgskurs. Das Team von Trainer Christian Titz setzte sich am 2. Spieltag beim Aufsteiger VfB Homberg 2:1 (0:0) durch und hat jetzt als Tabellendritter ebenso optimale sechs Punkte auf dem Konto wie Spitzenreiter SV Rödinghausen und die zweitplatzierte U 21 des 1. FC Köln.

Vor 5.200 Zuschauern in der großen Duisburger Schauinsland-Reisen-Arena, der eigentlichen Spielstätte des Drittligisten MSV, markierte Flügelstürmer Oguzhan Kefkir (Foto/55./72.) zwei sehenswerte Treffer für die Gäste. Erst in der Schlussphase verkürzte der eingewechselte Ahmad Jafari (88.) per Kopfball für den VfB. Die erste Homberger Niederlage im Kalenderjahr 2019 konnte er aber auch nicht mehr verhindern.

„Wir mussten gegen einen tiefstehenden Gegner sehr geduldig spielen, haben die Partie zumindest über 85 Minuten kontrolliert“, sagte RWE-Trainer Titz: „In der Schlussphase hat die Mannschaft versucht, den Vorsprung nur noch zu verwalten. Daher haben wir noch Probleme bekommen.“

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Sonderlob für Christopher Lannert

Linksverteidiger traf bei seinem ersten Startelf-Einsatz gegen 1860 München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.