Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Hamdi Dahmanis Wade zwickt

Rot-Weiss Essen: Hamdi Dahmanis Wade zwickt

Einsatz am Sonntag, 14 Uhr, gegen U 21 des 1. FC Köln dennoch möglich.
Beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen ist Offensivspieler Hamdi Dahmani (Foto), Neuzugang von Fortuna Köln, vor dem Heimspiel am Sonntag, 14 Uhr, gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie U 21 des 1. FC Köln angeschlagen. Der 31-Jährige, der im Niederrheinpokal-Spiel gegen den Landesligisten SV Genc Osman Duisburg (5:0) in der zweiten Halbzeit zum Einsatz gekommen war, klagte am Donnerstag über Wadenprobleme und absolvierte deshalb nur leichtes Lauftraining.

Obwohl sogar drei A-Jugendliche im Pokalspiel zum Kader gehörten – Michael-Marvin West spielte sogar von Beginn an, Kingsley Helmut Marcinek wurde zur Pause eingewechselt – stand Mittelfeldspieler Nico Lucas, der in den letzten Jahren fast immer zur Stammformation der Essener gehörte, erneut nicht im Aufgebot.

„Nico ist nicht verletzt. Wir haben auf seiner Position im defensiven Mittelfeld mit Dennis Grote und Jan Neuwirt derzeit aber noch bessere Optionen“, erklärte RWE-Trainer Christian Titz auf der wöchentlichen Pressekonferenz. „Der Verein respektiert gültige Verträge und wird nicht auf einen möglichen Vereinswechsel hinwirken“, so Titz auf Nachfrage. Das dürfte bedeuten: Sollte jedoch der eine oder andere Spieler unzufrieden sein und von sich aus um seine Freigabe bitte, dann wären die Rot-Weissen wohl gesprächsbereit.

Auch Torhüter Robin Heller, der in der letzten Saison noch die Nummer eins war, ist aktuell hinter Marcel Lenz und Jakob Golz nur dritte Wahl. Gegen den SV Genc Osman Duisburg saß er aber immerhin auf der Bank.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Nürnberg: Ex-Schalker Jens Keller übernimmt beim „Club“

48-Jähriger hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.