Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Langjähriger Bochumer Andreas Luthe bleibt beim FC Augsburg

Langjähriger Bochumer Andreas Luthe bleibt beim FC Augsburg

32-jähriger Schlussmann verlängert Vertrag vorzeitig bis 2022.
Vor dem Pflichtspielstart am Samstag, 10. August, (15.30 Uhr) im DFB-Pokal beim West-Regionalligisten SC Verl hat Fußball-Bundesligist FC Augsburg den Vertrag mit Andreas Luthe (Foto) vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Kontrakt des Torhüters, der seit 2016 beim FCA spielt, gilt nun bis 2022.

„Andreas Luthe setzt mit der Vertragsverlängerung ein klares Zeichen, wie sehr er mit dem FC Augsburg verbunden ist. Wir freuen uns, dass er unseren Weg auch in Zukunft mitgestalten möchte, denn er ist sportlich wie menschlich eine wichtige Stütze innerhalb unseres Teams“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.

„Ich habe immer betont, wie wohl ich mich in der Region und beim FCA fühle. Mit dem Klub in der Bundesliga zu spielen, ist etwas ganz Besonderes“, begründet Andreas Luthe, der in Velbert geboren wurde und von 2001 bis 2016 beim VfL Bochum zwischen den Pfosten stand, seinen Entschluss. „Dass gerade auf der Torhüterposition große sportliche Konkurrenz herrscht, ist normal. Das war in den vergangenen Jahren und bei meinem früheren Klub auch schon so. Der FCA hat sich sehr darum bemüht, mich zu halten. Das Gesamtpaket passt für mich einfach zu 100 Prozent, so dass ich mich auf die kommenden Jahre im FCA-Trikot freue.“

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Ex-Kölner Boris Schommers übernimmt

Ehemaliger Profi Kevin McKenna unterstützt als Co-Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.