Startseite / Fußball / FC Energie Cottbus verpflichtet Ex-Schalker Axel Borgmann

FC Energie Cottbus verpflichtet Ex-Schalker Axel Borgmann

Verteidiger war in der Schweiz und in Holland in der höchsten Liga am Ball.
Nordost-Regionalligist FC Energie Cottbus hat Axel Borgmann (Foto) unter Vertrag genommen. Der Außenverteidiger kommt vom niederländischen Erstligisten VVV Venlo, bei dem sein Vertrag zum 30. Juni ausgelaufen war. In der letzten Spielzeit war der 25-Jährige siebenmal in der höchsten Spielklasse des Nachbarlandes am Ball.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Axel davon überzeugen konnten, ab sofort bei uns zu spielen“, sagt Energie-Trainer Claus-Dieter „Pele“ Wollitz. „Er bringt mit seinen 25 Jahren schon sehr viel Erfahrung im Männerbereich mit und hat in der Schweiz und Holland in der ersten Liga gespielt. Wir sind davon überzeugt, dass er unserer Mannschaft weiterhelfen kann.“

Borgmann wechselte zunächst im Jugendbereich vom MSV Duisburg zum FC Schalke 04 und durchlief in der „Knappenschmiede“ die Nachwuchsmannschaften der A- und B-Junioren sowie die zweite Mannschaft des Revierclubs. In der Regionalliga West kam Axel Borgmann auf 56 Einsätze, ehe er ab Sommer 2015 für den FC Vaduz (Liechtenstein) spielte. Dort spielte er insgesamt 50 Mal in der ersten Schweizer Liga, 34 Mal in der 2. Liga sowie acht Mal in der Europa-League Qualifikation.

Foto-Quelle: FC Energie Cottbus

Das könnte Sie interessieren:

SV Bergisch Gladbach 09 bietet künftig wieder Frauenfußball an

Ab der Saison 2020/2021 sollen Frauen und Mädchen Trikot der 09er tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.