Startseite / Fußball / Rot-Weiß Oberhausen: Ausgezeichnete Nachwuchsarbeit

Rot-Weiß Oberhausen: Ausgezeichnete Nachwuchsarbeit

DFB vergibt einen Stern für Leistungszentrum der „Kleeblätter“.
Gute Nachrichten aus Frankfurt für den West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dem Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der „Kleeblätter“ einen Stern verliehen. Damit honoriert der Verband die Talentförderung bei RWO.

Seit der Saison 2007/08 führt der DFB durch externe Auditoren eine Zertifizierung der Nachwuchsleistungszentren durch. Während diese für die Vereine verpflichtend ist, deren erste Mannschaften in den ersten beiden Bundesligen spielen, können die Nachwuchsleistungszentren der Vereine aus der 3. Liga und der Regionalliga auch freiwillig teilnehmen. Seit einigen Jahren nimmt RWO an der Zertifizierung teil. „Dadurch sind wir immer auf dem aktuellen Stand und können uns immer wieder verbessern“, sagt Nachwuchsleiter Thomas Hüfner.

RWO-Präsident Hajo Sommers meint: „Wer gut arbeitet, weckt bekanntlich Begehrlichkeiten. Deshalb kommen vergleichsweise wenige Spieler in unserer ersten Mannschaft an, tauchen aber sehr häufig an anderer Stelle im Profifußball wieder auf.“

So wurden unter anderem Gideon Jung (Hamburger SV), Felix Passlack (Borussia Dortmund), Chris Führich (1. FC Köln) und Max Meyer (FC Schalke 04) in der Vergangenheit vorzeitig abgeworben. „Wir freuen uns aber auch so für jeden unserer Nachwuchsspieler, der den Sprung nach oben schafft“, betont Sommers.

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Große Sorgen für Trainer Thomas Stratos

Quintett steht verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.