Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Kießling und Vollborn nun Ehrenspielführer

Bayer 04 Leverkusen: Kießling und Vollborn nun Ehrenspielführer

Vor 3:2-Auftaktsieg gegen SC Paderborn 07 wurden Bayer-Idole geehrt.


Ulf Kirsten machte 2004 den Anfang, dem „Schwatten“ folgte 2008 Carsten Ramelow, 2010 kam Bernd Schneider hinzu. 2015 schließlich erweiterte Simon Rolfes den Kreis der Ehrenspielführer beim Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Jetzt erhält der illustre Zirkel gleich doppelt Zuwachs: Der frühere Torjäger Stefan Kießling (auf dem Foto 2.v.l.) und Ex-Torhüter Rüdiger Vollborn (3.v.r.) sind vom Verein jeweils zu Ehrenspielführern berufen worden und vergrößern den erlauchten Kreis der Leverkusener Legenden somit auf sechs.

Vor dem Anpfiff der Bundesliga-Auftaktpartie gegen den SC Paderborn 07 (3:2) bekamen „Rudi“ und „Kieß“ den Ehrenspielführer-Wimpel überreicht und wurden von Fernando Carro (links), Vorsitzender der Geschäftsführung, und Sport-Geschäftsführer Rudi Völler (rechts) im Stadion geehrt. Die Auswahlkriterien haben es in sich: Mindestens zehn Jahre bei der Werkself, mindestens 300 Pflichtspiele, außerdem eine herausragende Persönlichkeit.

Auf die beiden neuen Ehrenspielführer trifft das alles zu. Sowohl Torhüter Rüdiger Vollborn als auch Torjäger Stefan Kießling haben einen nachhaltigen Fußabdruck in der Bayer 04-Geschichte hinterlassen. Vollborn, Rekord-Bundesligaspieler der Werkself mit 401 Einsätzen, stand beim UEFA-Cup-Sieg 1988 wie auch beim DFB-Pokalgewinn 1993 zwischen den Pfosten.

Welch gewaltigen Stein Stefan Kießling bei den Fans im Brett hat, zeigten auch die emotionalen Momente im Mai 2018 bei seinem Karriere-Ende, als ihm beim Heimspiel gegen Hannover ein ganzes Stadion zu Füßen lag und ihn mit einer bewegenden Choreographie hoch leben ließ und verdient feierte.

Das könnte Sie interessieren:

FC-Trainer Achim Beierlorzer: „Aufrichten und weitermachen“

Neu-Kölner blickt nach Derby-Niederlage gegen Gladbach nach vorne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.