Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / David Wagner: „Offensiv darf es noch etwas mehr sein“

David Wagner: „Offensiv darf es noch etwas mehr sein“

Schalke 04-Cheftrainer mit Remis in Mönchengladbach nicht unzufrieden.


Der FC Schalke 04 ist mit einem Punktgewinn bei Borussia Mönchengladbach (0:0) in die neue Saison der Fußball-Bundesliga gestartet. Für David Wagner (Foto) war es die Premiere als Cheftrainer im Oberhaus. Zur Erinnerung: In die letzte Spielzeit waren die „Königsblauen“ mit fünf Niederlagen in Folge in die Saison gestartet, konnten am Ende nur knapp den Abstieg verhindern. Nicht zuletzt deshalb war der 47-Jährige mit dem Auftaktspiel zumindest nicht unzufrieden.

Die Stimmen von der Schalker Homepage:

Cheftrainer David Wagner: „Es war ein erkämpftes 0:0, bei dem wir einige gute Umschaltmomente hatten. Gerade die Balleroberung und der Umschaltmoment vor Benito Ramans Chance waren sehr gut. Leider hat er den Ball dann nicht richtig getroffen. Es war aber sicherlich noch fernab von perfekt, gerade im eigenen Ballbesitz. Defensiv war es von allen ordentlich, offensiv darf es aber noch etwas mehr werden. Wir müssen weiter trainieren, weiter hart arbeiten.“

Kapitän und Torhüter Alexander Nübel: „Wir können mit dem Unentschieden zufrieden sein. Alles in allem war es ein gutes Spiel von uns. Mit etwas Glück hätten wir nach einer halben Stunde das 1:0 erzielen können. Ich habe in der ersten Halbzeit kaum etwas aufs Tor bekommen, nach dem Seitenwechsel musste ich zwei- oder dreimal eingreifen. Insgesamt standen wir sehr kompakt und haben defensiv nur wenig zugelassen.“

Erstes Heimspiel gegen Deutschen Meister

Am nächsten Spieltag ist FC Schalke 04 erneut in einem Topspiel gefordert. Dabei empfängt die Mannschaft um Spielführer Alexander Nübel am Samstag, 18.30 Uhr, den deutschen Rekordmeister FC Bayern München.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: Alemannia Aachen siegt beim „Angstgegner“

Nach acht Niederlagen in Folge gewinnt Alemannia 2:1 bei Wattenscheid 09.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.