Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Levent Mercan erhält Profivertrag

FC Schalke 04: Levent Mercan erhält Profivertrag

18-jähriges Eigengewächs unterschreibt bei „Königsblauen“ für vier Jahre.
Aus der „Knappenschmiede“ in den Profikader: Levent Mercan (Foto) ist das nächste Eigengewächs, das diesen Sprung geschafft hat. Der 18-Jährige erhielt beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 einen Vier-Jahres-Jertrag, der bis zum 30. Juni 2023 Gültigkeit besitzt.

„Unser U 19-Trainer Norbert Elgert hat mir eine kleine Empfehlung mit auf den Weg gegeben: Guck dir den mal an“, sagt Schalkes Cheftrainer David Wagner. Levent hat uns vom ersten Tag, den er bei uns mittrainiert hat, beeindruckt: Durch sein Selbstbewusstsein in einem sehr positiven Sinne, seine Wissbegier, seinen Einsatz. Er hat sich diesen Vertrag verdient.“ Gleichzeitig betont Wagner jedoch: „Jetzt geht es für ihn erst richtig los.“

„Mit einem Profivertrag auf Schalke ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen“, freut sich Levent Mercan. „Mein größter Wunsch ist es, mich auf Schalke in den kommenden Jahren sportlich so zu entwickeln, dass ich ein Spieler werde, der in unserem Kader zu Einsätzen kommt und so in der Bundesliga Fuß fasst.“

Mercan hatte im Juni zunächst das Training bei der U 23 aufgenommen, bestritt dann die weitere Sommervorbereitung ab Juli in der Lizenzspielerabteilung. In der ersten Runde des DFB-Pokals gab er gegen die SV Drochtersen/Assel sein Debüt bei den Profis. In der zweiten Halbzeit eingewechselt, gelang ihm mit dem Treffer zum 4:0-Zwischenstand gleich sein erstes Tor. Seine Bundesliga-Premiere feierte der 18-Jährige eine Woche später am 17. August beim 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach ebenfalls als Einwechselspieler.

Mercan begann 2005 beim PSV Recklinghausen mit dem Fußballspielen. Über die Jugendabteilungen des VfB Hüls (2010 bis 2011) und des VfL Bochum (2011 bis 2012) kam er 2012 zu Rot-Weiss Essen. 2016 wechselte er von der Hafenstraße in die U 17 der „Königsblauen“ und entwickelte sich zur festen Größe in der „Knappenschmiede“. Mit der U 19 gewann er in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der Bundesliga West. Im April debütierte der Mittelfeldmann außerdem in der deutschen U 19-Nationalmannschaft im Testspiel gegen Dänemark (2:5).

Das könnte Sie interessieren:

FC-Trainer Achim Beierlorzer: „Aufrichten und weitermachen“

Neu-Kölner blickt nach Derby-Niederlage gegen Gladbach nach vorne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.