Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Meppen-Partie offiziell abgesagt

MSV Duisburg: Meppen-Partie offiziell abgesagt

Heimspiel gegen TSV 1860 München voraussichtlich nicht gefährdet.


Da das Tribünendach im Stadion des MSV Duisburg bei einem Sturm beschädigt worden war (MSPW berichtete), wurde die für Samstag, 31. August, 14 Uhr, angesetzte Partie gegen den SV Meppen jetzt auch offiziell vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, wird aber nicht vor Ende September sein.

„Mir wurde mitgeteilt, dass die Sicherheit nicht mehr gewährleistet ist“, so Dirk Broska, Geschäftsführer der Duisburger Stadionprojektgesellschaft. Die mit der Durchführung der Kontrolle beauftragte Firma begründete die Stadionsperrung damit, „dass die Schraubverbindung der Aluminium-Unterkonstruktion derart fortgeschritten korrodiert ist, dass die Schrauben nur noch locker in der Verbindung sitzen. Ein Herunterfallen der Schrauben kann nicht ausgeschlossen werden.“

Die Duisburger Stadionprojektgesellschaft geht aktuell davon aus, dass sämtliche Arbeiten nach der Länderspielpause im September abgeschlossen sein werden. Damit sei die Austragung des MSV-Heimspiels gegen den TSV 1860 München (Samstag, 21. September, 14 Uhr) nach aktuellem Stand nicht gefährdet. Danach soll dann auch das Meppen-Spiel nachgeholt werden.

Sollten Fans mit bereits erworbenen Tageskarten für das MSV-Spiel gegen den SV Meppen am neuen Termin verhindert sein, können sie (bereits jetzt) ihre Eintrittskarte an der Vorverkaufsstelle, an der sie ihr Ticket erworben haben, unkompliziert zurücktauschen.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln: Große Sorgen für Trainer Thomas Stratos

Quintett steht verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.