Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Burgstaller nicht mehr für Österreich

Schalke 04: Burgstaller nicht mehr für Österreich

30-jähriger Stürmer tritt nach 25 Länderspielen aus Nationalteam zurück.
Rücktritt nach siebeneinhalb Jahren: Guido Burgstaller (Foto), Stürmer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, hat die Entscheidung getroffen, seine Karriere im österreichischen Nationalteam mit sofortiger Wirkung zu beenden. Der 30-Jährige möchte seine sportliche Konzentration fortan einzig auf den FC Schalke 04 ausrichten.

„Dieser Entschluss ist mir nicht leicht gefallen. Ich habe mir in der letzten Zeit sehr intensiv Gedanken gemacht und glaube, dass es im Sinne der Gesundheit und der Familie die richtige Entscheidung ist“, erklärt Burgstaller die Gründe für seinen Rücktritt. „Jetzt möchte ich meine gesamte Energie auf den FC Schalke 04 und meine mittlerweile gewachsene Familie richten. Ich wünsche der Nationalmannschaft und dem gesamten Team alles Gute für die Zukunft.“

Der Angreifer feierte am 29. Februar 2012 gegen Finnland unter dem damaligen Trainer Marcel Koller (früher auch 1. FC Köln und VfL Bochum) sein Debüt im ÖFB-Team. Insgesamt hat Burgstaller 25 Länderspiele (zwei Tore) bestritten. Erst im Juni 2019 sorgte er beim wichtigen 1:0-Sieg Österreichs im EM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien für den Siegtreffer.

Das könnte Sie interessieren:

Dortmunds Sebastian Kehl fordert: „Müssen gierig bleiben“

Haaland sorgt bei 3:0 gegen Brügge für besondere Marken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.