Startseite / Fußball / 3. Liga / Preußen Münster muss 1.050 Euro Geldstrafe zahlen

Preußen Münster muss 1.050 Euro Geldstrafe zahlen

Einige Anhänger hatten im Spiel gegen Carl Zeiss Jena Rauchtöpfe gezündet.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Drittligisten SC Preußen Münster im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss „wegen unsportlichen Verhaltens“ einiger Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.050 Euro belegt.

Grund: Kurz vor Beginn des Heimspiels gegen den FC Carl Zeiss Jena (2:0) am 27. Juli hatten Münsteraner Zuschauer mindestens drei Rauchtöpfe gezündet. Der SC Preußen Münster hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Das könnte Sie interessieren:

SV Meppen: Entwarnung bei Ex-Essener Valdet Rama

Offensivspieler hat keine schlimmere Gesichtsverletzung erlitten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.