Startseite / Fußball / SV Rödinghausen tauscht Heimrecht mit TuS Haltern

SV Rödinghausen tauscht Heimrecht mit TuS Haltern

Zu wenig Parkmöglichkeiten wegen Großveranstaltung am Wiehenstadion.
Der SV Rödinghausen, Tabellenführer in der Regionalliga West, hat seine Heimspiele gegen den Aufsteiger TuS Haltern sowie gegen den Drittligisten SC Preußen Münster im Westfalenpokal neu terminiert. Mit dem TuS Haltern wurde für Samstag, 14. September, ein Heimrechttausch vereinbart. Das Duell mit Preußen Münster steigt bereits am 4. September im Häcker Wiehenstadion.

Grund für die Verlegung beider Spiele ist die „A30 Küchenmeile“, die zur gleichen Zeit in der Region stattfindet. Durch diese Großveranstaltung stehen die gewohnten Parkmöglichkeiten bei Häcker Küchen und rund um das Häcker Wiehenstadion nicht zur Verfügung, was eine Austragung beider Spiele enorm erschweren würde.

Durch den Heimrechttausch mit dem TuS Haltern steht für den SVR nun am 14. September, 14 Uhr, ein weiteres Auswärtsspiel an. Das Heimspiel gegen den Neuling findet hingegen am 29. Februar 2020 statt. Die Partie im Westfalenpokal gegen den SC Preußen Münster wurde vom 11. September auf den 4. September, 19 Uhr, vorverlegt.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum eröffnet neuen Fanshop in der Innenstadt

Zweitligist hat Räumlichkeiten in Einkaufscenter angemietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.