Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Jungprofi Churlinov bringt Köln gegen Aachen auf Kurs

RL West: Jungprofi Churlinov bringt Köln gegen Aachen auf Kurs

Ambitionierte Alemannia hat nach fünf Partien nur fünf Punkte.
Auf Erfolgskurs bleibt in der Regionalliga West die U 21 des 1. FC Köln, die sich am 6. Spieltag gegen Alemannia Aachen 4:2 (2:0) durchsetzen konnte und weiter vier Zähler von Platz eins entfernt ist. Maßgeblich am Sieg der „Geißböcke“ beteiligt war Jungprofi Darko Churlinov (19./35.), der die Kölner mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße führte. Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung schraubte Gabriel Boakye (62.) die Führung weiter in die Höhe.

Zwar kamen die Gäste dank der Treffer von Florian David Rüter (71.) und Vincent Boesen (84.) noch einmal heran. Für die Kölner U 21 stellte aber Vincent Geimer (86.) kurz vor Schluss den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Die ambitionierte Alemannia hat nach sechs Begegnungen erst fünf Punkte auf dem Konto.

Der erste Saisonsieg sprang für Fortuna Köln heraus. Ein später Treffer des eingewechselten Serhat Semih Güler (86.) bescherte den Domstädtern beim SV Lippstadt 08 ein 1:0 (0:0). Damit verließ die Mannschaft von Fortuna-Trainer Thomas Stratos das Tabellenende und rückte auf Platz zwölf vor. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge (0:10 Tore) rutschte der SV Lippstadt 08 dagegen auf den 17. Tabellenplatz ab.

Haltern dreht Aufsteigerduell nach 1:3-Rückstand

Eine rasante Aufholjagd sahen 1.000 Besucher in einem turbulenten Aufsteigerduell zwischen dem VfB Homberg und dem TuS Haltern, das die von Magnus Niemöller trainierten Gäste letztlich 4:3 (1:1) für die entschieden und damit neuer Tabellenfünfter sind. Für Haltern trugen sich Stefan Oerterer (13.) und Robin Schultze (68.) sowie Tim Kallenbach (80./85.) mit einem Doppelpack in die Torschützenliste ein.

Dabei hatte Homberg zwischenzeitlich durch Tore von Marvin Lorch (43.), Danny Rankl (60. Foulelfmeter) und Nurettin Kayaoglu (65.) sogar 3:1 geführt. Zuvor hatte es der TuS Haltern nach der zwischenzeitlichen 1:0-Führung versäumt, bereits frühzeitig einen zweiten Treffer nachzulegen. Arda Nebi schoss aber einen Foulelfmeter an die Latte (29.).

Weiter auf den ersten Sieg in der West-Staffel wartet die U 23 des FC Schalke 04. Gegen den SC Verl mussten sich die „Knappen“ 0:2 (0:2) geschlagen geben. Die Tore für die Gäste aus Ostwestfalen markierten Jannik Schröder (9.) und Aygün Yildirim (29.) bereits im ersten Durchgang. Mit zwei Punkten ist Schalke neues Schlusslicht. Die Mannschaft von SCV-Trainer Guerino Capretti fuhr den dritten Sieg in Folge ein.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen in Testspielen in Torlaune: Auf 7:0 folgt 14:0!

Zwei deutliche Siege gegen Teams des Oberligisten TuS Ennepetal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.