Startseite / Fußball / Bayerischer Landesliga-Torwart knipst als Stürmer doppelt

Bayerischer Landesliga-Torwart knipst als Stürmer doppelt

19-jähriger Schlussmann Tayrell Kruppa ist variabel einsetzbar.


Vielseitige Fußballer gibt es viele. Flexible Feldspieler tauchen von der Bundesliga bis in die Amateurspielklassen immer wieder auf verschiedenen Positionen auf. Variabel einsetzbare Torhüter sind dagegen eher selten. Tayrell Kruppa vom 1. FC Fuchsstadt aus der Landesliga Bayern-Nordwest gehört jedoch zweifellos dazu.

Der erst 19 Jahre alte Schlussmann gab am 8. Spieltag im Auswärtsspiel beim VfL Frohnlach (3:3) ein furioses Ligadebüt als Feldspieler – und hinterließ dabei als Angreifer nachhaltig Eindruck. Er war an allen drei Fuchsstädter Treffern beteiligt.

„Zunächst hatte ich nach einem 0:2-Rückstand unseren Anschlusstreffer durch Dominik Halbig vorbereitet“, berichtet Kruppa im Gespräch mit FUSSBALL.DE und MSPW. „Ich kam sechs, sieben Meter vor dem Tor an den Ball. Der Winkel war aber zu spitz, so dass ich lieber noch einmal quergelegt habe. Damit habe ich Dominik fast überrascht“, lacht der gelernte Torhüter, der nach etwas mehr als einer Stunde als Stürmer eingewechselt worden war.

Die Tore zum 2:2 und 3:2 steuerte Kruppa dann sogar selbst bei. „Der Ausgleich fiel nach einer Ecke. Ein Gegenspieler wurde angeköpft. Der Ball landete vor meinen Füßen und ich habe ihn aus acht Metern in den Winkel platziert“, beschreibt der gelernte Schreiner mit einem Grinsen. „Beim 3:2 wurde dann ein Freistoß von der Mauer noch abgefälscht. Ich habe den Ball noch einmal mit meinem linken Fuß mitgenommen und mit rechts abgeschlossen. Leider gelang Frohnlach danach noch der Ausgleich.“

Den ganzen Artikel lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Foto-Quelle: privat

Das könnte Sie interessieren:

Münster-Spiel: DFB-Sportgericht weist Einspruch des Halleschen FC zurück

HFC hatte bei einer Auswechslung Regelverstoß des Schiedsrichters gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.