Startseite / Fußball / 3. Liga / Niederrheinpokal: Rot-Weiss Essen schaltet KFC Uerdingen aus

Niederrheinpokal: Rot-Weiss Essen schaltet KFC Uerdingen aus

Rekordsieger bezwingt Titelverteidiger vor 10.935 Fans im Stadion Essen 2:1.
Titelverteidiger KFC Uerdingen 05 ist aus dem Niederrheinpokal ausgeschieden. Der Drittligist musste sich im Top-Spiel der zweiten Runde beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen 1:2 (0:1) geschlagen geben. Damit nahm RWE Revanche für die Halbfinal-Niederlage (0:2) im April an gleicher Stelle.

Vor 10.935 Zuschauern im Stadion Essen hatte der ehemalige Uerdinger Oguzhan Kefkir (32./Foto) die Gastgeber mit einem Distanzschuss aus rund 20 Metern in Führung gebracht. Joshua Endres (67.), der ebenfalls schon für den KFC am Ball war, schloss einen Konter zum 2:0 ab. Tom Boere (90.) gelang für Uerdingen nur noch der Anschlusstreffer.

Die Essener, mit neun Titeln Rekordsieger im Niederrheinpokal, haben in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren.

Das könnte Sie interessieren:

Nach 0:3 gegen Eindhoven: SC Verl testet auch gegen Schalke 04

Nächster hochkarätiger Gegner für Team von Trainer Guerino Capretti.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.