Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SC Paderborn 07: Trainer Baumgart testet 4-3-3-System

SC Paderborn 07: Trainer Baumgart testet 4-3-3-System

Bundesliga-Aufsteiger besiegt Zweitligisten VfL Osnabrück 2:1.
Fußball-Bundesligist SC Paderborn 07 setzte sich am Freitag in einem Testspiel gegen den Zweitligisten VfL Osnabrück 2:1 (2:1) durch. Die Treffer in dieser Begegnung im heimischen Trainingszentrum erzielten Marlon Ritter und Ben Zolinski. Am Samstag sind die Paderborner ab 13 Uhr zum 100-jährigen Vereinsjubiläum bei der TuS Wewelsburg zu Gast.

Paderborns Cheftrainer Steffen Baumgart (Foto) nutzte den Test für personelle Änderungen und probierte außerdem ein 4-3-3-System aus. Vor der Viererkette agierten Abdelhamid Sabiri, Rifet Kapic und Ritter im Zentrum. Mittelstürmer Babacar Gueye hatte in vorderster Linie Kai Pröger und Zolinski auf den Außenpositionen an seiner Seite.

Die SCP-Kicker setzten durch Rechtsschüsse von Sabiri (4.) und Ritter (10.) erste Ausrufezeichen. Als VfL-Torwart Philipp Kühn eine Flanke von Pröger zu kurz abwehrte, schob Ritter ein (18.). Nach Zuspiel von Gueye erhöhte Zolinski locker auf 2:0 (31.). Kurz darauf nutzte Benjamin Girth ein Gewühl im Strafraum zum Anschlusstor (33.).

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie auch aufgrund zahlreicher Wechsel auf beiden Seiten. Für die Paderborner scheiterten Kapic (65.) und Sabiri (68.) mit Distanzschüssen ebenso wie der eingewechselte Sven Michel, dessen Einzelaktion beim gegnerischen Schlussmann endete (73.).

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen: Joel Pohjanpalo fällt schon wieder aus

Leidenszeit des 25-jährigen Stürmers aus Finnland geht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.