Startseite / Fußball / RL West: Wattenscheid 09 siegt nach Rückstand gegen Wuppertal

RL West: Wattenscheid 09 siegt nach Rückstand gegen Wuppertal

Emre Yesilova und „Joker“ Güngör Kaya drehen Partie mit ihren Treffern.
Ein „Lebenszeichen“ sendete am 7. Spieltag in der Regionalliga West die finanziell angeschlagene SG Wattenscheid 09, die das Duell zweier ehemaliger Bundesligisten beim Wuppertaler SV vor 1.717 Zuschauern 2:1 (0:0) zu ihren Gunsten drehte und damit erstmals nach dem eingereichten Insolvenzantrag wieder erfolgreich war.

Lange Zeit hatte es danach ausgesehen, als müssten die Wattenscheider die Heimreise mit leeren Händen antreten, nachdem Semir Saric (63.) den Führungstreffer für den WSV markiert hatte. In der Schlussphase waren Emre Yesilova (Foto/80.) und Güngör Kaya (84.) allerdings für die SGW zur Stelle und brachten den zweiten Sieg in dieser Saison in trockene Tücher. Zu beiden Treffern hatte Kapitän Nico Buckmaier die Vorarbeit geleistet.

Das 4:0 (1:0) des SC Verl bei der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf war bereits der vierte Sieg in Folge für die von Guerino Capretti trainierten Ostwestfalen. Für die Tore der Gäste waren Zlatko Janjić (24.), Ron Schallenberg (67.), Aygün Yildirim (73.) sowie der nur wenige Minuten zuvor eingewechselte Exauce Andzouana (80.) verantwortlich.

Einen Kantersieg gab es auch für den SV Lippstadt 08. In der Partie beim Aufsteiger SV Bergisch Gladbach 09 hieß es am Ende 5:1 (5:0) für die Gäste. Bereits nach dem ersten Durchgang hatte der SVL dank der Treffer von Jan Lukas Liehr (7.), Sergio Gucciardo (32.), Yannick Albrecht (39.) und Lucas Arenz (43./44.) einen komfortablen 5:0-Vorsprung herausgespielt. Nach dem Seitenwechsel traf Metin Kizil (50.) für die Gastgeber nur noch zum Endstand. Mit dem zweiten Sieg in dieser Saison verließ Lippstadt die Gefahrenzone. Die Bergischen bleiben Tabellenvorletzter.

BVB mit Schnellstart gegen Neuling Homberg

Den zweiten Sieg am Stück fuhr die U 23 von Borussia Dortmund ein. Gegen Aufsteiger VfB Homberg behielt der BVB 3:0 (1:0) die Oberhand. Nur wenige Sekunden waren gespielt, als Joseph Boyamba (1.) die Dortmunder vor heimischer Kulisse im Stadion Rote Erde in Führung brachte. Im zweiten Durchgang schraubten Chris Führich (71., Foulelfmeter) und Steffen Tigges (90.+3) den Vorsprung für die Borussia weiter in die Höhe.

Nach dem 1:0-Auftaktsieg des VfB Homberg bei Mitaufsteiger SV Bergisch Gladbach 09 am 1. Spieltag holten die von Stefan Janßen trainierten Duisburger nur noch einen Punkt aus sechs Begegnungen. Platz 17 steht für den VfB zu Buche.

1.860 Zuschauer sahen im Kölner Südstadion die 0:1 (0:0)-Heimniederlage des SC Fortuna Köln gegen den Bonner SC. Den einzigen Treffer in der Begegnung steuerte Adis Omerbasic (76.) für die Gäste bei. Mit dem zweiten Saisonsieg verbesserte sich die Mannschaft von BSC-Trainer Thorsten Nehrbauer auf Platz zwei. Die Fortuna rutschte wieder auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

Ihren Platz in der Spitzengruppe festigte die zweite Mannschaft des 1. FC Köln. Beim Liganeuling TuS Haltern behielten die Kölner 3:1 (1:1) die Oberhand. Auf Seiten des „Effzeh“ trugen sich Lucas Nottbeck (29.), Oliver Issa Schmitt (62.) und Justin Petermann (70.) in die Torschützenliste ein. Nebi Arda (19.) hatte die Gastgeber zuvor zwar in Führung gebracht, konnte die zweite Saisonniederlage aber nicht mehr abwenden. Die drittplatzierten Kölner verkürzten den Rückstand auf Ligaprimus SV Rödinghausen auf einen Punkt.

Das könnte Sie interessieren:

Gewalt im Amateurfußball: Wissenschaftler entwickeln Gegenmaßnahmen

Für den Essener Sportbund und den Fußballkreis Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.