Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen dank Simon Engelmann wieder Erster

SV Rödinghausen dank Simon Engelmann wieder Erster

SVR-Torjäger erzielt bei 5:1 in Haltern Saisontreffer sechs bis acht.
Nach einer Nacht auf Rang zwei in der Regionalliga West hat sich der SV Rödinghausen die Tabellenführung zurückgeholt. Durch ein 5:1 (3:1) beim Liganeuling TuS Haltern am 8. Spieltag verdrängte das Team von Trainer Enrico Maaßen den punktgleichen Titelkonkurrenten Rot-Weiss Essen (jeweils 19 Zähler) dank der um acht Treffer besseren Tordifferenz wieder vom ersten Tabellenplatz. Allerdings sind die Essener, die sich am Freitag 4:2 (1:1) beim SV Lippstadt 08 durchgesetzt hatten, mit einer Partie im Rückstand.

Von der ersten Saisonniederlage (2:3 bei Alemannia Aachen) zeigte sich der SV Rödinghausen bestens erholt, nutzte in Haltern seine Chancen konsequent. Mit einem Dreierpack hatte SVR-Torjäger Simon Engelmann (Foto/36./41./52.) entscheidenden Anteil am sechsten Sieg im achten Spiel, markierte seine Saisontreffer sechs bis acht. Nur der Gladbacher U 23-Stürmer Charalambos Makridis hat noch ein Tor mehr auf dem Konto. Neben Engelmann waren auch noch Patrick Kurzen (9.) und Lars Lokotsch (50.) für die Gäste erfolgreich. Für den TuS Haltern traf lediglich Nils Eisen (38.).

Erstes Regionalliga-Tor für BVB-Jungprofi Raschl

Die zuletzt dreimal in Folge siegreiche U 21 des 1. FC Köln verlor das Nachwuchsduell gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund 0:3 (0:1) und fiel damit auf Rang vier zurück. Der Abstand zur Spitze wuchs auf vier Punkte an.

Steffen Tigges (39.) brachte die Gäste aus dem Ruhrgebiet während der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. BVB-Kapitän Joseph Boyamba (54.) baute den Vorsprung aus, ehe Jungprofi Tobias Raschl (85.) mit seinem ersten Regionalliga-Tor den Endstand herstellte. Für die Borussia war es der dritte Dreier hintereinander.

Nur eine Woche nach der bitteren 1:5-Heimniederlage gegen den SV Lippstadt 08 überraschte der Aufsteiger SV Bergisch Gladbach 09 mit dem 3:0 (1:0) beim Bonner SC. Die Bergischen bleiben zwar in der Abstiegszone, verbesserten sich aber zumindest auf Rang 16. Cenk Durgun (12.) brachte die Gäste schon früh in Führung. Nach der Gelb-Roten Karte für den Bonner Robin Schmidt (wiederholtes Foulspiel/69.) nutzten Oktay Dal (80.) und der eingewechselte Metin Kizil (90.+2) die Überzahl zu zwei weiteren Treffern. mspw

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Trainer Christian Titz sucht Stabilität

Drei Niederlagen in Folge haben Spuren hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.