Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / VfL Bochum: Rekordspieler „Ata“ Lameck jetzt runde 70

VfL Bochum: Rekordspieler „Ata“ Lameck jetzt runde 70

Gebürtiger Essener absolvierte 518 Bundesliga-Spiele für Blau-Weiße.
Eine Legende des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum ist jetzt 70! Michael Lameck, den alle nur „Ata“ nennen, feierte an diesem Sonntag (15. September) runden Geburtstag. Der gebürtige Essener, der in seiner Heimatstadt für den TuS Essen-West und den ETB Schwarz-Weiß am Ball war, kam 1972 mit Trainer Heinz Höher vom Uhlenkrug zum VfL und avancierte bis 1988 mit 518 Bundesliga-Einsätzen für den VfL zum Rekordspieler des Klubs.

Gemeinsam mit seinem besten Kumpel Hermann Gerland (heute Nachwuchs-Chef beim FC Bayern München) sowie Spielergrößen wie Franz-Josef „Jupp“ Tenhagen, Walter Oswald, Frank Benatelli oder Lothar Woelk begründete „Ata“ Lameck die damalige Ära der vermeintlich „Unabsteigbaren“.

Erst nach seinem Karriere-Ende wurde der VfL zur Fahrstuhlmannschaft zwischen 1. und 2. Liga, doch selbst das sind die Blau-Weißen inzwischen nicht mehr. Die letzte Bundesliga-Saison liegt nun auch schon zehn Jahre zurück. „Ata“ Lameck, der dem Verein nach wie vor sehr eng verbunden ist und zum Ehrenmitglied ernannt wurde, drückt die Daumen, dass es möglichst bald wieder aufwärts geht.

Foto-Quelle (Collage): VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf: Torjäger Rouwen Hennings vor Jubiläum

32-jähriger Angreifer könnte gegen Mainz 100. Ligaspiel bestreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.