Startseite / Fußball / Regionalliga West: Alemannia Aachen siegt beim „Angstgegner“

Regionalliga West: Alemannia Aachen siegt beim „Angstgegner“

Nach acht Niederlagen in Folge gewinnt Alemannia 2:1 bei Wattenscheid 09.
Der Traditionsverein Alemannia Aachen hat in der Regionalliga West seinen „Wattenscheid-Fluch“ beendet. Nach zuvor acht Niederlagen in Folge gegen den Revierklub setzte sich das Team von Alemannia-Trainer Fuat Kilic (Foto) im Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten bei der SG Wattenscheid 09 zum Abschluss des 8. Spieltages 2:1 (2:1) durch. Die Aachener verbesserten sich durch den dritten Saisonsieg auf den achten Tabellenplatz.

Angreifer Vincent Boesen (4.) und Stipe Batarilo-Cerdic (10.) stellten für die Alemannia mit ihren Treffern bereits früh die Weichen auf Sieg. Kurz vor der Pause erzielte Berkant Canbulut (38.) mit einem satten Distanzschuss von der Strafraumkante den Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber offensiv nur noch wenige Akzente setzen. Die Mannschaft von SGW-Trainer Farat Toku musste im vierten Heimspiel der Saison auch die vierte Niederlage hinnehmen und rangiert mit sieben Zählern nur knapp über der Gefahrenzone. Wegen des laufenden Insolvenzverfahren müssen die Wattenscheider allerdings auch noch mit dem Abzug von neun Punkten rechnen.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Belgier Jonathan Benteke gibt Debüt

24-jähriger Angreifer erhält am Tivoli Vertrag bis zum Saisonende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.