Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Mönchengladbach: Doppelsieg für Wolfgang Nimczyk

Traben Mönchengladbach: Doppelsieg für Wolfgang Nimczyk

William Scott kommt an der Niers vor Toscanini Diamant ins Ziel.
Bei einer Mini-Rennveranstaltung mit insgesamt vier Prüfungen zur Mittagszeit auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach kam Trainer Wolfgang Nimczyk (Foto) aus Willich zu einem Doppelsieg. In einer mit 3.700 Euro dotierten Prüfung der achtjährige Wallach William Scott (33:10), gesteuert von Robin Bot (Seppenrade), den von Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) gesteuerten Toscanini Diamant (36:10) auf den zweiten Platz. Beide Pferde werden von Trainer-Champion Wolfgang Nimczyk vorbereitet.

Außerdem trugen sich der Niederländer Niels Jongejans, seine Landsfrau und Amateurfahrerin Samantha Stolker sowie Klaus Horn (Marl) an der Niers in die Siegerliste ein.

Insgesamt flossen 9.775 Euro (Schnitt pro Rennen 2.443 Euro) durch die Totokassen. Davon wurden 2.837 Euro (Schnitt 709 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Wolvega: Jochen Holzschuh wird in Holland Zweiter

Casanova d’Amour muss nur 18:10-Favoriten Elias vor sich dulden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.