Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Leverkusen-Trainer Bosz: „Noch nichts verloren“

Leverkusen-Trainer Bosz: „Noch nichts verloren“

55-Jähriger trotz Auftaktniederlage gegen Lokomotive Moskau optimistisch.
Den Start in die Champions League-Saison hatte sich Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen sicherlich anders vorgestellt. Im ersten Spiel der Gruppenphase unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Bosz (Foto) dem russischen Teilnehmer Lokomotive Moskau 1:2 (1:2) .

„Das war absolut nicht das Leverkusen, was wir normalerweise sehen“, so der 55-jährige Bosz. „Da passieren zwar auch Fehler, aber nicht so viele wie diesmal. Das hätten drei Punkte sein müssen. Aber es ist noch nichts verloren. Jetzt müssen wir da die Punkte holen, wo es keiner von uns erwarten würde.“

Neben Lokomotive Moskau trifft Bayer 04 Leverkusen in der Gruppenphase auch noch auf Juventus Turin und Atletico Madrid.

Das könnte Sie interessieren:

Gladbacher Matthias Ginter: Großes Engagement für Kinder

Auch Bundestrainer Löw bei Gala der Stiftung in Freiburg zu Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.