Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Düsseldorf: Geschäftsführer Günther Gudert hört auf

Galopp Düsseldorf: Geschäftsführer Günther Gudert hört auf

70-jähriger Essener geht zum Jahresende in den Ruhestand.


Die Rennveranstaltung am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf mit dem 99. Großen Preis der Landeshauptstadt (55.000 Euro) wird der letzte Renntag am Grafenberg unter der Regie von Geschäftsführer Günther Gudert (Foto) sein. Der 70-Jährige aus Essen-Kettwig geht zum Jahresende, wenige Tage nach seinem 71. Geburtstag, in den Ruhestand.

Der langjährige Journalist Gudert ist als Sportler und Funktionär auf zahlreichen Ebenen aktiv. Unter anderem engagiert er sich derzeit im Vorstand des Galopprennclubs Mülheim an der Ruhr. Erst vor wenigen Tagen war er aus der Vereinsführung des traditionsreichen Fußball-Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen ausgeschieden.

Geschäftsführer war er auch einst beim Hamburger Veranstalter des deutschen Galopper-Derbys, außerdem auch Vorstand und Geschäftsführer beim Galopprennverein in Dresden. Als Ansager und Moderator fungierte er bei zahllosen Box- und vor allem Tennis-Events (unter anderem während der Glanzzeit von Boris Becker), war selbst jahrelang durchaus erfolgreicher Ruderer, was freilich in der Familie liegt, zählte sein Vater doch zu den erfolgreichen Ruder-Trainern beim Etuf in Essen. Dort stand Hockeyspieler Günther Gudert auch zwischen den Pfosten. Noch heute tritt er als Torhüter der M 70-Hockey-Nationalmannschaft an, wenn es seine Zeit zulässt.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Voraussichtlich große Felder am Nikolaus-Tag

Für zehn ausgeschriebene Rennen gingen 187 Nennungen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.