Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Ohne Arne Sicker gegen Meppen

MSV Duisburg: Ohne Arne Sicker gegen Meppen

22-jähriger Linksverteidiger nach Roter Karte lediglich für ein Ligaspiel gesperrt.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Linksverteidiger Arne Sicker (Foto) vom MSV Duisburg im Einzelrichterverfahren nach Anklage-Erhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen „unsportlichen Verhaltens“ mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der 3. Liga belegt. MSV-Trainer Torsten Lieberknecht muss damit lediglich in der Nachholpartie der „Zebras“ am Mittwoch, 19 Uhr, gegen den SV Meppen auf Sicker verzichten. Schon am Sonntag, 14 Uhr, darf der 22-Jährige in der Begegnung beim Chemnitzer FC wieder mitwirken.

Sicker war in der vierten Minute des Punktspiels beim FC Carl Zeiss Jena (2:1 für den MSV) von Schiedsrichter Franz Bokop (Vechta) nach einer Notbremse des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Das könnte Sie interessieren:

Testspiele am Samstag: Stoppelkamp lässt MSV Duisburg jubeln

Kapitän erzielt 1:0-Siegtreffer gegen Absteiger SC Preußen Münster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.