Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Funkel vor dem 500. Spiel als Bundesliga-Trainer

Funkel vor dem 500. Spiel als Bundesliga-Trainer

Fortuna Düsseldorf ist am Freitag, 20.30 Uhr, bei Hertha BSC zu Gast.
Am 8. Juni 1991 gab Friedhelm Funkel (Foto) mit Bayer 05 (heute KFC) Uerdingen in der Partie gegen Hertha BSC (1:2) sein Debüt als Trainer in der Bundesliga. Mit seinem aktuellen Verein Fortuna Düsseldorf hofft der 65-Jährige, der in der höchsten Spielklasse auch bei Hertha BSC, Eintracht Frankfurt, 1. FC Köln, Hansa Rostock und MSV Duisburg sowie in der Relegation beim VfL Bochum an der Seitenlinie stand, in seinem 500. Spiel auf ein besseres Ergebnis. Am Freitag, 20.30 Uhr, ist die Fortuna bei Hertha BSC zu Gast.

„Wir fliegen nicht nach Berlin, um wieder gut zu spielen, aber nichts mitzunehmen“, betont Funkel. „Wir wollen gut spielen und auch punkten.“Angesprochen auf sein bevorstehendes Jubiläum meint Funkel: „Das ist eine tolle Zahl, die mich aber nicht groß interessiert. Wir konzentrieren uns alle voll und ganz auf die 90 Minuten in Berlin. Mein 500. Bundesliga-Spiel als Trainer ist da nur eine Randerscheinung.“

In der Bilanz von Friedhelm Funkel stehen nach 499 Partien 132 Siege, 142 Unentschieden und 224 Niederlagen. Das macht einen Punkteschnitt von 1,08. Bei der Gesamtanzahl der Spiele belegt Funkel hinter Otto Rehhagel (830), Jupp Heynckes (668), Erich Ribbeck (569), Thomas Schaaf (524) und Udo Lattek (523) den sechsten Platz. Als Profi kam Funkel auf 320 Einsätze in der Bundesliga (82 Tore).

Das könnte Sie interessieren:

WSV-Angreifer Marco Königs meldet sich zurück

30-Jähriger hat Gelb-Rotsperre beim 2:0 gegen Sportfreunde Lotte abgesessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.