Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Simon Engelmann einmal mehr erfolgreich

SV Rödinghausen: Simon Engelmann einmal mehr erfolgreich

Torjäger gelingt beim 3:1 gegen Düsseldorfer U 23 das zwölfte Saisontor.
Der SV Rödinghausen hat am 12. Spieltag in der Regionalliga West den ersten Tabellenplatz zurückerobert. Die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen setzte sich gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf 3:1 (3:0) durch. Mit jetzt 28 Punkten liegt der SVR zwei Zähler vor dem SC Verl, hat allerdings auch schon eine Partie mehr absolviert.

Bereits im ersten Durchgang hatten die Gastgeber dank der Treffer von Simon Engelmann (11.), Fynn Arkenberg (21.) und Eros Dacaj (44.) die Weichen auf Sieg gestellt. Für Engelmann war es bereits der zwölfte Treffer im zwölften Spiel. Damit führt der 30-jährige Routinier die Torschützenliste an. Nach der Pause kamen die Düsseldorfer durch Kevin Hagemann (49.) zwar noch einmal heran, konnten die sechste Saisonniederlage aber nicht mehr abwenden. In der Schlussphase schoss Fortuna-Mittelfeldspieler Nader El-Jindaoui einen Handelfmeter am Rödinghauser Tor vorbei (81.).

In der Spitzengruppe bleibt auch der frühere Bundesligist Rot-Weiß Oberhausen, der vor 2188 Zuschauern gegen Aufsteiger VfB Homberg 3:1 (1:0) gewann. Dabei gerieten die Gastgeber bereits früh in Unterzahl. Verteidiger Jerome Propheter hatte wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen (22.). Dennoch brachte Cihan Özkara (38.) den Revierklub in Führung. In der zweiten Halbzeit glichen die Gäste durch Cagatay Kader (55.) aus. Den sechsten Saisonsieg für RWO brachten aber Philipp Gödde (64.) und erneut Özkara (90.+1) in trockene Tücher.

Der Neuling aus Duisburg rangiert mit nur sechs Zählern auf einem direkten Abstiegsplatz, punktgleich mit dem Mitaufsteiger und Tabellenletzten SV Bergisch Gladbach 09, gegen den zum Auftakt der bisher einzige Saisonsieg (1:0) gelungen war.

Wattenscheid 09 rettet Last-Minute-Unentschieden

Praktisch mit dem Schlusspfiff traf die SG Wattenscheid 09 durch Marwin Studtrucker (90.) gegen die U 21 des 1. FC Köln zum 2:2 (0:0). Dabei waren die Gäste dank der Tore von Vincent Geimer (61.) und Lukas Nottbeck (83.) zweimal in Führung gegangen. Auf Seiten der SGW hatte zuvor bereits Nico Buckmaier (69., Foulelfmeter) ausgeglichen. Für die SG Wattenscheid 09 war es der erste Punktgewinn vor eigenem Publikum.

Keine Tore sahen die Zuschauer in der Begegnung zwischen dem SV Lippstadt 08 und dem Aufsteiger TuS Haltern. Die Partie endete 0:0. Kurz vor Schluss musste der nur drei Minuten zuvor eingewechselte TuS-Defensivspieler Lukas Diericks wegen groben Foulspiels mit der Roten Karte den Platz verlassen (90.). Am Ergebnis änderte das aber nichts mehr.

Haltern stoppte die Negativserie von zuvor vier Niederlagen am Stück. Seit sechs Spielen wartet die Mannschaft von TuS-Trainer Magnus Niemöller auf einen Sieg. Lippstadt hat seit fünf Partien nicht mehr gewonnen und bleibt auf einem Abstiegsplatz.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Partie gegen BVB II neu terminiert

„Kleeblätter“ treten am 9. Dezember um 18 Uhr im Stadion Rote Erde an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.