Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbacher Matthias Ginter: Schulter und Kapsel lädiert

Gladbacher Matthias Ginter: Schulter und Kapsel lädiert

Borussia nach 5:1 neuer Tabellenführer – Aber zwei Spieler verletzt.
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist nach dem 5:1 (4:0) gegen den FC Augsburg als Tabellenführer in die bevorstehende Länderspielpause gegangen. Das ist eine Premiere für Weltmeister Christoph Kramer, der zwischen 2013 und 2015 sowie seit 2016 das Trikot der „Fohlen“ trägt. „Mit Borussia war ich noch nie Tabellenführer. Das ist ein ganz schöner Nebeneffekt, auch wenn das zu diesem Zeitpunkt natürlich noch keine Aussagekraft besitzt“, so der 28-Jährige.

Auch Gladbachs neuer Trainer Marco Rose will die aktuelle Situation nicht überbewerten. „Dass wir die Tabellenführung übernommen haben ist eine schöne Momentaufnahme. In den letzten Wochen haben wir aber gemerkt, dass es auch schnell in die andere Richtung kippen kann. Daher wissen wir das einzuordnen.“

Für Borussia Mönchengladbach gab es im Spiel gegen den FC Augsburg aber auch zwei schlechte Nachrichten: Innenverteidiger Matthias Ginter erlitt eine Schulterluxation mit Kapselbandverletzung und hat bereits seine Teilnahme an den bevorstehenden Länderspielen der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien am Mittwoch und vier Tage später in der EM-Qualifikation in Estland abgesagt. Wie lange er ausfällt, ist noch offen.

Außerdem erlitt der österreichische Nationalspieler Stefan Lainer einen Kapselbandriss im linken Sprunggelenk. Der Rechtsverteidiger fällt damit für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele des Nationalteams der Alpenrepublik am Donnerstag gegen Israel und am Sonntag in Slowenien aus.

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

Jubiläum: „Manuel Neuer Kids Foundation“ seit zehn Jahren aktiv

Stiftung des Nationaltorhüters fördert junge Menschen im Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.