Startseite / Pferderennsport / Galopp / Jockey-Championat: Maxim Pecheur macht Boden gut

Jockey-Championat: Maxim Pecheur macht Boden gut

„Nur“ noch sieben Treffer Rückstand auf Bauyrzhan Murzabayev.
Das Rennen um die Nachfolge von Andrasch Starke (Langenfeld) als erfolgreichster Jockey in Deutschland ist wieder offen. Mit fünf Siegen am verlängerten Wochenende schraubte der zweitplatzierte Maxim Pecheur (Foto) aus Lohmar seine Ausbeute auf 82 Volltreffer in dieser Saison. Da der führende Bauyrzhan Murzabayev, der ab der kommenden Saison die neue Nummer eins am Stall von Galopper-Erfolgstrainer Andreas Wöhler (Gütersloh) sein wird, gleichzeitig nur auf einen Erfolg kam, schrumpfte sein zuvor recht komfortabler Vorsprung auf sieben Siege.

Am kommenden Wochenende stehen Rennveranstaltungen in Leipzig (Samstag) sowie in Berlin-Hoppegarten und München-Riem (jeweils Sonntag) auf dem Programm. In NRW ist dagegen bis Freitag, 25. Oktober, rennfrei. Dann veranstaltet der Krefelder Rennclub, der am letzten Sonntag einen Renntag parallel zur Kölner Großveranstaltung rund um den „Preis des Winterfavoriten“ ausgerichtet hatte.

Das könnte Sie interessieren:

Aktion des Kölner Galopprennvereins: Briefe an Hein Bollow

99-jährige Turf-Legende darf Seniorenresidenz derzeit nicht verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.