Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FVM und FVN: Bayer 04 Leverkusen lobt erneut Ehrenamtspreis aus

FVM und FVN: Bayer 04 Leverkusen lobt erneut Ehrenamtspreis aus

Vereine beider Landesverbände können sich ab sofort bewerben.
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen honoriert mit seinem Ehrenamtspreis herausragendes Engagement in Leverkusen und seiner Region. Die Auszeichnung und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von insgesamt 15.000 Euro der Bayer 04 Leverkusen Sportförderung gGmbH richten sich an besonders engagierte Vereine aus den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN).

„In den zwölf zurückliegenden Jahren wurde uns stetig vor Augen geführt, wie wichtig das Engagement unzähliger Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler für den organisierten Vereinsfußball ist“, betont Meinolf Sprink, Direktor Fans/Soziales bei Bayer 04 Leverkusen. „Daher freut es uns, dass wir bereits zum 13. Mal allen Vereinen aus unserer Region die Möglichkeit geben können, sich und ihr ehrenamtliches Engagement unkompliziert vorzustellen und auf diesem Wege eine zusätzliche Honorierung des geleisteten Einsatzes zu erhalten.“

Im letzten Jahr wurden mit der Spielvereinigung Frechen 1920 (FVM) und dem Sport-Ring Solingen 1880/95 (FVN) zwei Hauptgewinner ausgezeichnet. Der Beirat mit den beiden Verbandspräsidenten Bernd Neuendorf (FVM) und Peter Frymuth (Foto/FVN) sowie den Leverkusener Beigeordneten Marc Adomat erhofft sich auch in diesem Jahr eine hohe Anzahl an aussagekräftigen Bewerbungen.

Interessierte Vereine des FVM und FVN können sich mit ihren Projekten ab sofort bewerben. Entweder per E-Mail (wir04helfen@bayer04.de) oder postalisch an die Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, Stichwort: Ehrenamtspreis, Bismarckstraße 122 – 124, 51373 Leverkusen. Es gilt zu beachten, dass nur das vorgestellte Engagement bewertet werden kann. Bewerbungsschluss ist der 27. 2019. Die Auszeichnung der Gewinner wird im Rahmen des Fußball-Bundesliga-Spiels Bayer 04 Leverkusen gegen SC Freiburg am Samstag, 23. November, erfolgen.

Das könnte Sie interessieren:

Nach neun Tagen: Ex-Kölner Beierlorzer hat neuen Job in Mainz

51-Jähriger trainiert nun direkten Konkurrenten der „Geißböcke“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.