Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Biathlon auf Schalke: Doll und Herrmann am Start

Biathlon auf Schalke: Doll und Herrmann am Start

Die beiden Vize-Weltmeister bilden eines von zwei deutschen Teams.
Benedikt Doll und Denise Herrmann bilden bei der Biathlon World Team Challenge (WTC) 2019 auf Schalke eines der beiden deutschen Top-Teams. Die Silbermedaillen-Gewinner der Weltmeisterschaft in Schweden wollen beim Biathlon auf Schalke am 28. Dezember oben angreifen. Die Biathlon-WTC verspricht auch 2019 wieder viele Höhepunkte: Die zweifache Olympiasiegerin und Biathlon-Königin Laura Dahlmeier verabschiedet sich auf Schalke mit ihrem letzten Rennen von ihren Fans – sie beendete bereits vor einigen Monaten ihre aktive Karriere. Außerdem feiert das neue Jugendrennen, die Talent Team Challenge, Premiere.

Bereits 2018 traten Denise Herrmann und Benedikt Doll beim Biathlon auf Schalke an – allerdings mit jeweils anderen Partnern. Nachdem beide bei der Weltmeisterschaft 2019 in der Mixed Staffel zusammen Silber gewannen, gehen die 30-Jährige und der 29-Jährige nun auch erstmals auf Schalke zusammen auf die Strecke. “Biathlon auf Schalke ist ein super Event, ein sehr emotionales Erlebnis. Denise und ich möchten in diesem Jahr gewinnen und Laura wünsche ich ein tolles Abschiedsrennen“, so Doll. Auch für Denise Herrmann ist der Start auf Schalke besonders: „Es ist ein ganz spezieller Moment, wenn man durch den Tunnel in die VELTINS-Arena läuft und die Zuschauer ihre Athleten anfeuern, das ist Gänsehaut-Feeling pur. Sport soll Emotionen transportieren, auf Schalke bekommt man dies eins zu eins zurück. Ich freue mich, wieder dabei zu sein.“

Der Biathlon auf Schalke zählt zu den beliebtesten Wintersport-Events und begeistert jährlich mehr als 46.000 Zuschauer in der VELTINS-Arena in Gelsenkirchen. Nach der ausverkauften Veranstaltung im vergangenen Jahr können sich die Besucher auch bei der 18. Auflage der Biathlon World Team Challenge wieder auf absolute Gänsehaut-Momente freuen.

Talent Team Challenge feiert Premiere

Außerdem erleben die Zuschauer und Fans der Biathlon World Team Challenge 2019 eine Neuerung: Zum ersten Mal wird am 28. Dezember der Juniorenwettbewerb beim Biathlon auf Schalke im neuen Format ausgetragen. Die Talent Team Challenge (TTC) löst den deutschen Nachwuchswettkampf ab. Das Konzept wurde gemeinsam von der Internationalen Biathlon Union, dem Deutschen Skiverband und dem FC Schalke 04 entwickelt.

Die Talent Team Challenge wird dabei erneut im Wettkampfformat Single Mixed Relay-Rennen ausgetragen, bei dem das Starterfeld aus insgesamt acht Duos besteht: Vier deutsche Teams mit den besten weiblichen und männlichen Biathleten aus dem aktuellen C-Kader des DSV treten zusammen mit vier internationalen Teams an, die sich über die Wettbewerbe der IBU für den Biathlon auf Schalke qualifizieren können. Die beiden besten Sportler der IBU Junioren-WM sind qualifiziert, suchen sich einen Partner aus ihrem jeweiligen Land aus und bilden so zwei Teams. Zudem sind der beste Biathlet und die beste Biathletin des IBU Junior Cup Total Scores ebenfalls qualifiziert, wählen ebenso einen Partner aus ihrem Land und bilden somit zwei weitere Teams.

Sollte ein deutscher Athlet einen dieser Wettbewerbe gewinnen, rückt der nächste internationale Sportler nach. Im Falle einer kurzfristigen Krankheit eines qualifizierten Athleten muss der betroffene Landesverband einen Ersatz nominieren. Während die Deutschen Mannschaften vom DSV und den Trainern nominiert werden, erfolgt die Besetzung der internationalen Startplätze über die offiziellen Juniorenwettbewerbe der IBU.

Text-Quelle: Biathlon auf Schalke

Bild-Quelle: Biathlon auf Schalke/DSV

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Erfurt: Gelungenes Debüt für Ex-Essener Robin Krüger

Thüringer nach 4:1 gegen SV 1871 Ehrenhain im Verbandspokal-Halbfinale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.