Startseite / Pferderennsport / Traben Gelsenkirchen: Discovry Dry gewinnt „Grand Prix“ für Franzosen

Traben Gelsenkirchen: Discovry Dry gewinnt „Grand Prix“ für Franzosen

Rekord-Champion Heinz Wewering nachträglich disqualifiziert.


Den mit 50.000 Euro dotierten „Grand Prix“ auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen, in dem ausschließlich französische Pferde an den Start gehen durften, gewann am Mittwoch Discovry Dry (61:10) mit Tony le Beller im Sulky.

Rekord-Champion Heinz Wewering (Foto/Berlin), einziger deutscher „Grand Prix“-Teilnehmer, wurde mit seinem Schützling As des Jacquets (79:10) aus dem Stall Cortina von Sonja Wewering (Seppenrade) nach einer Überprüfung durch die Rennleitung wegen „unreiner Gangart“ disqualifiziert. Zuvor war er noch als Dritter ins Ziel gekommen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Wolvega: Zwei gute Platzierungen für Wewering-Pferde

As des Jacquets und El Magnifico werden Zweiter und Vierter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.