Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Manuel Glowacz erhält „Denkpause“

Alemannia Aachen: Manuel Glowacz erhält „Denkpause“

Trainer Fuat Kilic streicht 32-jährigen Mittelfeldspieler aus dem Kader.
Fuat Kilic, Trainer beim West-Regionalligisten Alemannia Aachen, hat Mittelfeldspieler Manuel Glowacz (Foto) für die Partie am Freitag, 19 Uhr, beim Tabellenzweiten SC Verl aus dem Kader gestrichen. Außerdem ist der Mittelfeldspieler in dieser Woche vom Trainingsbetrieb der Aachener freigestellt.

Bereits beim 0:1 gegen die U 23 des FC Schalke 04, seinen früheren Verein, gehörte der 32-Jährige nicht dem Aachener Kader an. Grund: Glowacz soll über seine Nicht-Berücksichtigung für die Startformation „nicht begeistert“ gewesen sein. Cheftrainer Kilic verordnete dem Routinier nun eine „Denkpause“. In der kommenden Woche wird Glowacz im Trainingsbetrieb am Tivoli zurückerwartet, kann sich mit guten Leistungen für einen Platz in der Startelf aufdrängen.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Nürnberg: Ex-Schalker Jens Keller übernimmt beim „Club“

48-Jähriger hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.