Startseite / Fußball / SG Wattenscheid 09: Zukunft des Klubs weiter ungeklärt

SG Wattenscheid 09: Zukunft des Klubs weiter ungeklärt

3:0-Heimsieg im „vielleicht letzten Punktspiel“ der Vereinsgeschichte.


Wegen eines grippalen Infekts musste Farat Toku (Foto), Trainer des West-Regionalligisten SG Wattenscheid 09, in der letzten Woche eine Zwangspause einlegen, verpasste einige Trainingseinheiten. Rechtzeitig zum Heimspiel gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf (3:0) meldete sich der 39-jährige A-Lizenz-Inhaber jedoch fit zurück, konnte seine Mannschaft wie gewohnt betreuen.

Verzichten musste Toku beim ersten Heimsieg in dieser Saison allerdings auf seinen Kapitän. Offensivspieler Nico Buckmaier hatte zuletzt im Spiel beim Titelaspiranten SV Rödinghausen (2:2) die fünfte Gelbe Karte gesehen. Ein Wiedersehen gibt es mit Angreifer Lex-Tyger Lobinger, der vor Saisonbeginn von der SGW in die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen gewechselt war.

Vor dem Duell mit der Fortuna hatte der wirtschaftlich stark angeschlagene Traditionsverein SG Wattenscheid 09 noch einmal kräftig die Werbetrommel gerührt und die Fans aufgefordert, das Team im „vielleicht letzten Punktspiel“ der 110-jährigen Vereinsgeschichte zahlreich im Lohrheidestadion zu unterstützen. Es kamen schließlich immerhin 1.401 Besucher.

„Noch immer ist unklar, wie und ob es weitergeht“, schrieb der Klub in einer offiziellen Stellungnahme: „Hinter den Kulissen wird – trotz der sehr kurzen Zeit – weiter alles versucht, um den Verein zu retten. Die Lage ist nach wie vor sehr ernst. Vor Montag wird jedoch nichts endgültig entschieden bzw. bekanntgegeben.“

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen setzt Partnerschaft mit Ausrüster fort

Drei weitere Jahre mit Teamsport-Spezialisten aus Baden-Württemberg.

1 Kommentar

  1. Ich drücke die Daumen für den Fortbestand des Vereins.
    Es muss doch einen Gönner geben, der die Geschichte des Vereins weiter aufrechthält!
    Wenn dann noch erfolgreich gespielt wird, dann geht’s auch finanziell wieder aufwärts!

Schreibe einen Kommentar zu Günter Adolphy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.