Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund bangt um Einsatz von Roman Bürki

Borussia Dortmund bangt um Einsatz von Roman Bürki

Torhüter hat sich Kapselzerrung im linken Knie zugezogen.
Beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund wurde die Freude über den 1:0 (0:0)-Heimsieg im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach getrübt. Stammtorhüter Roman Bürki (Foto) verletzte sich nach einem Zusammenprall mit Gladbachs Angreifer Breel Embolo, seinem Schweizer Landsmann, am Knie und musste ausgewechselt werden. Am Sonntag gab der BVB bekannt, dass Bürki eine Kapselzerrung im linken Knie erlitten hat.

„Meine Verletzung hatte eigentlich schon in der ersten Halbzeit angefangen mit dem Zweikampf mit Embolo“, so Roman Bürki. „Wir sind Knie an Knie zusammengestoßen. Danach hatte ich höllische Schmerzen, habe in der Halbzeit aber gesagt, dass ich weiterspielen will. Bei einem Eckball in der zweiten Halbzeit bin ich dann komplett auf dem linken Bein gelandet – und es fühlte sich instabil an. Das Knie ist leicht geschwollen.“

Schon am Mittwoch, 21 Uhr, ist Borussia Dortmund am 3. Spieltag der Champions League beim italienischen Spitzen-Klub Inter Mailand zu Gast. Bürkis Einsatz ist laut BVB-Mitteilung „nicht ausgeschlossen“.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln: Linksverteiger Noah Katterbach muss pausieren

18-Jähriger fällt mit Bänderverletzung im rechten Sprunggelenk aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.