Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Verwaltungsgericht bestätigt Bentalebs Fahrverbot

FC Schalke 04: Verwaltungsgericht bestätigt Bentalebs Fahrverbot

Mittelfeldspieler muss Führerschein wegen einiger Vergehen abgeben.
Nabil Bentaleb (Foto), Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, muss seinen Führerschein abgeben. Das entschied laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung das Düsseldorfer Verwaltungsgericht. Zuvor soll der algerische Nationalspieler innerhalb weniger Monate durch verschiedene Vergehen (unter anderem Geschwindigkeits-Überschreitungen) 15 Punkte in der Verkehrssünder-Datei in Flensburg „gesammelt“ und sich dabei auch ein viermonatiges Fahrverbot eingehandelt haben.

Dagegen hatte Bentaleb vor Gericht Klage eingereicht, weil nicht immer er, sondern mehrfach auch Bekannte seinen Wegen gefahren haben sollen. Die Kammer wies die Klage jedoch zurück.

Bentaleb steht bei Schalke 04 seit Juli 2017 unter Vertrag, kam allerdings verletzungsbedingt schon seit April dieses Jahres nicht mehr zum Einsatz. Aktuell erholt er sich von den Folgen eines Meniskusrisses.

Das könnte Sie interessieren:

BVB-Abwehrchef Mats Hummels gibt leichte Entwarnung

31-jähriger Weltmeister zog sich gegen Lazio Rom Fußverletzung zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.