Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / Fortuna-Trainer Sinisa Suker: „Ehrlichkeit ist ein großes Thema“

Fortuna-Trainer Sinisa Suker: „Ehrlichkeit ist ein großes Thema“

45-jähriger Trainer verfolgt mit der Düsseldorfer U 19 hohe Ziele.
Die U 19 von Fortuna Düsseldorf kann in dieser Spielzeit Historisches schaffen. Das Team des 45 Jahre alten Trainers Sinisa Suker, das in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga den zweiten Rang belegt, könnte sich erstmals für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Im DFB.de-Interview spricht Sinisa Suker, dessen Cousin Davor Suker einst Torschützenkönig der WM 1998 in Frankreich war, mit MSPW-Mitarbeiter Peter Haidinger über den starken Saisonstart.

DFB.de: Wie sehr genießen Sie den Blick auf die Tabelle, Herr Suker?
Sinisa Suker:
Den genießen wir in vollen Zügen. Die gute Stimmung macht sich auch im Training bemerkbar. Die guten Ergebnisse wirken sich auch auf das Selbstbewusstsein der Spieler positiv aus.

DFB.de: Sie arbeiten bereits seit 30 Jahren als Trainer. Wie kam es dazu?
Suker:
Meine Trainerlaufbahn hat in der Tat bereits im Alter von 15 Jahren beim TSV Norf begonnen. Dort war ich damals für die D-Junioren in der Leistungsklasse verantwortlich. Als Spieler bin ich im gleichen Verein nie über die Landesliga hinausgekommen. 1996 bin ich zur Fortuna gekommen und habe 2005 den Posten des U 19-Trainers übernommen.

DFB.de: Worauf legen Sie bei Ihrer Arbeit mit jungen Menschen am meisten Wert?
Suker:
Wir begleiten die Spieler eigentlich in einem ihrer wichtigsten Lebensabschnitte. Ehrlichkeit ist bei mir ein ganz großes Thema. Wenn ein Spieler Probleme bekommen wird, nach oben zu kommen, dann sage ich ihm das auch. Die Jungs, die diese Wertevermittlung annehmen, offen und lernwillig bleiben, haben größere Chancen, es zu schaffen.

Das ganze Interview lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Kommender Spieltag in der A- und B-Junioren-Bundesliga ausgesetzt

Auch in den drei Staffeln der B-Juniorinnen-Bundesliga ruht der Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.