Startseite / Pferderennsport / Traben: Trainersieg für Heinz Kuhsträter mit 87 Jahren

Traben: Trainersieg für Heinz Kuhsträter mit 87 Jahren

GE: Siebenjähriger Wallach White Phoenix siegt als 142:10-Außenseiter.
Alter schützt vor Leistung nicht: Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen gewann der siebenjährige Wallach White Phoenix, gesteuert von Jan Thirring (Marl), als 142:10-Außenseiter eine mit 1.500 Euro dotierte Prüfung. Das besondere daran: Mitbesitzer und vor allem Trainer von White Phoenix ist das Gelsenkirchener Traber-Urgestein Heinz Kuhsträter (Foto), der vor wenigen Wochen seinen 87. Geburtstag gefeiert hatte und sich nun über eine Siegprämie von 750 Euro freuen konnte.

Kuhsträter wohnt in Krefeld, betreibt aber nach wie vor eine kleine Trainieranstalt auf der Bahn in Gelsenkirchen. Er ist seit mehr als 72 Jahren im Trabrennsport aktiv.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Wolvega: Zwei gute Platzierungen für Wewering-Pferde

As des Jacquets und El Magnifico werden Zweiter und Vierter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.