Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1:2! VfL Bochum schrammt gegen FC Bayern an Sensation vorbei

1:2! VfL Bochum schrammt gegen FC Bayern an Sensation vorbei

Serge Gnabry und Thomas Müller retten Titelverteidiger kurz vor Schluss.
Der abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist VfL Bochum ist in der zweiten Runde des DFB-Pokals nur hauchdünn an einer Sensation vorbeigeschrammt. Die Mannschaft von Trainer Thomas Reis (Foto) musste sich dem Titelverteidiger und Rekordmeister FC Bayern München erst in der Schlussphase 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Ein Eigentor von Alphonso Davies (36.) hatte die Bochumer vor 26.600 Zuschauern im Ruhrstadion 1:0 in Führung gebracht. Erst in der Schlussphase bewahrten Nationalstürmer Serge Gnabry (83.) und der eingewechselte Thomas Müller (89.) die Gäste vor dem Ausscheiden. Kurz vor dem Siegtreffer hatte der junge VfL-Abwehrspieler Armel Bella Kotchap wegen Handspiels die Rote Karte gesehen (88.).

Das könnte Sie interessieren:

4:1! Borussia Mönchengladbach verlängert Schalker Negativserie

U 23-Stürmer Hoppe und Schuler geben Bundesliga-Debüt für „Königsblau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.