Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Hickst-Hengst Alounak greift Samstag in den USA an

Galopp: Hickst-Hengst Alounak greift Samstag in den USA an

Im Breeders‘ Cup Turf geht es um Prämien von rund 3,6 Millionen Euro.
Der vierjährige Galopper-Hengst Alounak, zuletzt Zweiter im „Canadian International“ in Woodbine/Toronto, greift jetzt auch in den USA an. Der Schützling des Kölner Trainers Waldemar Hickst (Foto) und des Besitzers Dr. Stefan Oschmann (Darmstadt) wird am Samstag auf der Rennbahn Santa Anita (bei Los Angeles/Kalifornien) im Breeders‘ Cup Turf starten.

In dieser Prüfung über 2.412 Meter geht es umgerechnet um rund rund 3,6 Millionen Euro. Als Jockey ist erneut der Franzose Clement Lecoeuvre vorgesehen. Alounak trifft auf elf Gegner.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Anneke Ketzer ist jetzt Pferdewirtin

Rennreiterin hat Abschlussprüfung in Köln mit Erfolg absolviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.