Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFB-Pokal: Essenerin Turid Knaak lost Achtelfinal-Partien aus

DFB-Pokal: Essenerin Turid Knaak lost Achtelfinal-Partien aus

Am Sonntag, 18 Uhr, im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.
Nationalspielerin Turid Knaak (Foto) lost am Sonntag, 18 Uhr, live in der ARD-Sportschau das Achtelfinale im DFB-Pokal aus. Die 28 Jahre alte Mittelfeldspielerin des Frauen-Bundesligisten SGS Essen springt für Ex-Skistar Felix Neureuther ein, der zunächst als „Losfee“ vorgesehen war, jedoch erkrankt absagen musste. Als Ziehungsleiter fungiert Andreas Köpke, Torwarttrainer der deutschen Nationalmannschaft.

Da alle Mannschaften bei der Auslosung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund aus einem Topf gezogen werden, könnten auch die beiden einzigen noch im Achtelfinale vertretenen Viertligisten SC Verl (West-Staffel) und der 1. FC Saarbrücken (Südwest) aufeinandertreffen.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: BILD-Reporter wird neuer „Leiter Sportkommunikation“

27-jähriger Marc Siekmann tritt Nachfolge von Thomas Spiegel an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.